reale Briefe online verschicken
english version  german version
Briefversand
online Briefe verschicken
StartseiteBriefePostkartenFaxeSignaturenKundenloginSupport und KontaktNews
PixelLetter Neuigkeiten nun über Facebook
24.02.2011Wir haben uns dazu entschlossen alle News rund um PixelLetter nun exklusiv auf unserer Facebook-Seite zu publizieren. Damit erreichen wir unsere "Fans" noch schneller. Hier ein Ausschnitt aus der Facebook-Seite:


 
Neue Zahlungsweise: Lastschrifteinzug
12.07.2009LastschrifteinzugLang ersehnt von vielen Kunden und endlich da! Ab heute gibt es bei uns auch die Möglichkeit zur Guthabenaufladung per Lastschrift.

Im Kundenbereich unter "Guthabenkonto" finden Sie diese Option und können dort, Bonität vorausgesetzt, Ihr Guthaben einfach und schnell durch Angabe Ihrer Bankverbindung aufladen.

Insgesamt gibt es damit derzeit neun verschiedene Prepaid-Zahlungsarten bei PixelLetter.
 
Auswahlmöglichkeit bei der Papiersorte
11.07.2009das neue 80g/m² Papier
Wir nutzen seit jeher nur hochwertiges, strahlend weißes Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft, produziert in Österreich.

Neuerdings bieten wir unseren Kunden die Wahl zwischen zwei Papieren, die sich in der Papierdicke unterscheiden. Beide Papiere sind professionelle Office-Papiere aus dem Hause Mondi.

Als unser Standard DIN A4-Papier setzen wir auf das 90g/m² schwere "IQ Selection Smooth". Nun können Kunden im Bestellprozess auch das nur 80g/m² Papier "IQ Appeal" wählen, was bei mehreren Blättern zu Portoeinsparungen führen kann. Beispielsweise bei drei Blättern pro Brief sind es dann statt 0,90 € nur noch 0,55 € Porto.

In der e-mail-Schnittstelle wird immer das 90g/m² Papier verwendet, außer Sie schicken diese Zeile mit # paper: 80

Die XML-Schnittstelle können Sie durch die Angabe 80GPAPER im Feld control auf das leichtere Papier einschwören.
 
GoGreen Klimaschutzprogramm bei PixelLetter
28.05.2009Seit kurzem bietet die Deutsche Post Ihr Klimaschutzprogramm GOGREEN auf für den Briefversand an. PixelLetter nimmt das zum Anlass, diese Option auch seinen Kunden anzubieten.

Mit GOGREEN Aufklebern können Sie Ihre Sendungen CO2-neutral versenden. Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie Klimaschutzprojekte und neutralisieren die beim Transport Ihres Briefes entstehenden CO2-Emissionen.

Beim Versand eines Briefes über PixelLetter können Sie einen solchen GOGREEN-Aufkleber auf Ihren Brief aufbringen lassen. Der Aufpreis beträgt 0,05 EUR pro nationalem Brief und kommt den GOGREEN-Projekten zu gute.

Darüber hinaus verwendet PixelLetter beim Ausdruck Ihrer Briefe hochwertiges weißes Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft, welches mit dem FSC Gütesiegel ausgezeichnet wurde.
 
Neue Zahlungsweise und individuelle Beträge aufladbar
18.05.2009Mit der virtuellen Geldbörse Moneybookers hat PixelLetter eine weitere Zahlungsweise zum Aufladen des Guthabens integriert. Bereits 7,8 Millionen Kontoinhaber vertrauen Moneybookers. Moneybookers ist ähnlich wie Paypal und ermöglicht eine sofortige Guthabenaufladung soforn der Moneybookers Account über ein Guthaben verfügt.

Weitere Infos finden Sie auch unter http://www.moneybookers.de.

Desweiteren sind ab sofort bei allen Zahlungsarten keine festen Einzahlungsbeträge mehr vorgegeben, sondern können individuell eingegeben werden. So können Sie statt 25,00 EUR auch nur 24,65 EUR einzahlen, wenn dies z.B. genau der Betrag ist, den Sie verbrauchen möchten.
 
Einlieferung direkt beim Briefzentrum München
02.09.2008Ab sofort nutzt PixelLetter den Abholservice der Deutschen Post.

Davon profitieren auch unsere Kunden, denn ihre Sendungen werden bei uns direkt und sicher einem Mitarbeiter der Post übergeben und anschliessend ohne Umwege ins Briefzentrum München gebracht.

Von dort aus gehen die Briefe an sieben Tagen in der Woche an Ihren Bestimmungsort. Das Münchner Verteilzentrum gehört mit bis zu 4.5 Millionen Briefsendungen täglich zu den größten Deutschlands.
 
Kunden-Indentifizierung per Postident Comfort
15.05.2008Sie kennen es vielleicht von einer Bankkonto-Eröffnung:
Das Postident-Verfahren.

Hierbei erfolgt die sichere Identifikation des Kunden durch den Briefzusteller an der Haustüre des Empfängers. Es werden sämtlicher Ausweisdaten in das Identifikationsformular übernommen, welches Sie dann an Ihre Anschrift zurückerhalten.

Unseren Recherchen zufolge sind wir Deutschlands erster Anbieter, der dieses Verfahren nun auch seinen Kunden anbietet. Und das zum Preis eines normalen Briefs! Denn wir reichen das Porto und die Postident-Gebühren 1:1 ohne Aufschlag an Sie durch.

» Hier finden Sie weitere Informationen
 
Postkarten-Versand mit eigenen Motiven
02.04.2008Ab sofort können Sie bei uns nicht nur Briefe, Faxe und elektronisch signierte Rechnungen verschicken, sondern auch den Druck einer Postkarte mit eigenem Fotomotiv beauftragen. Die Vorderseite der Karte ist hochglanzbeschichtet und wird mit Ihrem farbigen Foto bedruckt. Die Rückseite wird auf matt gedruckt und beinhaltet den Text sowie den Frankierungsvermerk und die Empfängeranschrift.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.pixelletter.de/de/postkarten
 
Nur Bares ist Wares: Aufladung per Nachnahme
17.02.2008Ab dem 17.02.2008 können Sie Ihr Guthabenkonto bei PixelLetter auch per Nachnahme aufladen. Zu diesem Zweck schicken wir Ihnen einen Brief zu, den Sie bei Ihrem Briefträger in bar bezahlen. Den Wert können Sie selbst festlegen. Das Geld wird anschliessend automatisch auf Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben.

» Konto aufladen
 
100% Strom aus regenerativen Energiequellen
10.02.2008Als regenerative Energiequellen gelten u.a. Wasser-, Wind- und Sonnenenergie sowie Erdwärme. PixelLetter bezieht seit 01.02.2008 seinen Strom als sogenannten Ökostrom ausschließlich aus 100 Prozent CO2-freier und umweltfreundlicher Wasserkraft. Unser Stromlieferant eprimo GmbH bezieht den Strom aus vom TÜV SÜD zertifizierten Wasserkraftwerken "Verbund Österreichische Elektrizitätswirtschaft AG" in Wien. Dieser Strom wird direkt in das europäische Stromnetz eingespeist, wodurch, gemeinsam mit anderem Strom aus regenerativen Energien, der Anteil herkömmlich erzeugten Stroms reduziert wird.
 
PixelLetter erhält eigenen Nummernkreis für Einschreiben
10.02.2008Wenn Sie ein Einschreiben über PixelLetter verschicken lassen, so werden alle notwendigen Informationen wie Absender, Empfänger, Einschreiben-Typ und Identcode in das Adressfenster Ihres Briefs gedruckt.

Der Druck der sog. Briefzusatzleistungen wird durch die Deutsche Post zertifiziert. Diese Zertifizierung wurde bei PixelLetter erfolgreich durchgeführt und wir bekamen einen eigenen Nummernkreises für die Identcodes von Einschreiben zugeteilt.

» Zertifkat ansehen
 
Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft
08.01.2008Wir handeln! Als Kunde von PixelLetter tragen Sie mit der Nutzung unserer Dienstleistungen, ohne Kosten für Sie, zum aktiven Klimaschutz bei.

In unserem Versandzentrum in München setzen wir ab heute bei unseren Ausdrucken ausschliesslich hochwertiges mondi 90g/m2 Qualitätspapier aus der "Green Range" Produktfamilie ein, welches mit dem FSC Gütesiegel für verantwortungsvolle und nachhaltige Waldbewirtschaftung ausgezeichnet wurde. Mehr dazu bei Wikipedia.
 
Umstellung der Brief-Frankierungen auf FRANKIT
28.12.2007Ab Mitte Januar 2008 stellt PixelLetter sein Frankierungsverfahren um. Bisher wurden Briefe im Adressfenster mit STAMPIT frankiert. Dies hatte zur Folge, dass die ursprüngliche Adressposition im Brief mit der Frankierung und dem STAMPIT Matrixcode überschrieben wurde.

Für die zukünftigen Frankierungen wird FRANKIT der Deutschen Post AG eingesetzt. Dabei wird mit einer Hochleistungs-Frankiermaschine aus dem Hause Pitney Bowes ein Datamatrix-Code außen im rechten, oberen Eck des Kuverts angebracht. Dieser Aufdruck ersetzt die STAMPIT-Frankierung und ist einer Briefmarke gleichgestellt.

Mit FRANKIT wirkt Ihre über PixelLetter versendete Geschäftspost noch professioneller und ist auch weiterhin völlig neutral. Ein Rückschluß auf den Versand über PixelLetter ist für den Empfänger nicht möglich.

Für PixelLetter-Kunden sind keinerlei Anpassungen notwendig.
 
Einführung von OME-Lesung beim Briefversand
26.12.2007Die OME-Lesung (Optische-Merkmal-Erkennung) ist eine Strichfolge am linken Rand der ausgedruckten Dokumente. Sie vereinfacht die Verarbeitung und Inhaltskontrolle von Poststücken. Da nicht alle Aufträge aus nur einer Seite bestehen, ist es notwendig dem Kuvertiersystem mitzuteilen, wie viele Seiten und welche Beilagen für einen Auftrag in ein Kuvert zusammengefasst werden sollen.

Darüberhinaus ermöglicht die Integration von OME eine sog. Sequenzkontrolle, die es ermöglicht, selbst im Falle einer fehlenden Seite oder einer fehlerhaften Sortierung der Dokumente nach dem Ausdruck das Kuvertiersystem sofort zu stoppen. Auch ein Doppelblatteinzug wird neben der bereits eingesetzten sehr zuverlässigen optischen Prüfung nun durch die OME-Lesung ein zweites mal kontrolliert.

Das bedeutet für Sie als Kunden eine individuellere Bearbeitung Ihrer Briefe sowie ein zusätzliches Plus an Sicherheit.

Wichtig für unsere Kunden ist, dass die Dokumente am linken Rand idealerweise mindestens 2 cm ohne Bedruckung haben, da dort der Code angebracht wird. Sollten wir feststellen, dass der Code in Ihren Text oder Ihr Design ragt, so werden wir Sie kontaktieren und das Dokument übergangsweise ohne OME ausdrucken. Bei Fragen zu OME können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Einen OME-Testdatei als PDF können Sie hier einsehen.
 
Veränderungen bei den Standorten in Deutschland und Österreich
20.12.2007Im Januar 2008 wird PixelLetter nochmals seine Kapazitäten am Standort München aufstocken und um neue Maschinen für den Briefversand ergänzen. Im Rahmen dieser Veränderungen steht auch eine Konzentration auf unseren Standort in München an.

Von München aus erreichen 95,9% der Briefe, nach der Übergabe an die Deutsche Post, am nächsten Tag den Empfänger innerhalb Deutschlands. Aus diesem Grund werden wir die Versandstandorte in Hamburg und Hausleiten bei Wien zum Jahresende aufgeben und unsere Kernkompetenz in München bündeln. Bereits im Januar ergeben sich dadurch zusätzliche Produktbereiche und weiter verbesserte Services.

Briefe die nach dem 01. Januar 2008 für Hausleiten bzw. Hamburg aufgegeben werden, werden automatisch in München gedruckt und versendet. Es ist also keine Anpassung für Sie notwendig. Der Standort in London bleibt auch weiterhin erhalten.
 
Zwei neue Zahlungsarten für Guthabeneinzahlung integriert
02.09.2007Neben Überweisung, Paypal und Kreditkarten-Zahlungen bietet PixelLetter nun auch die Zahlungsarten Sofortüberweisung und Premium-SMS an.

Das Verfahren der Sofortüberweisung ist mit dem manuellen Überweisen identisch - der Vorteil: Sie überweisen in Echtzeit, der Betrag wird sofort gebucht und steht unmittelbar zur Verfügung.

Die Zahlung per Premium-SMS bietet sich bei der Aufladung von kleinen Beträgen in Echtzeit an, beispielsweise um den Dienst von PixelLetter kennen zu lernen.
 
Guthabenaufladung nun auch per Kreditkarte möglich
16.07.2007Ab sofort ist es möglich das Guthaben im Kundenbereich unter dem Menüpunkt "Guthabenkonto" in Echtzeit auch per Kreditkarte aufzuladen. Bisher waren Kreditkartenzahlungen nur über Paypal möglich.

Akzeptiert werden VISA und MasterCard. Unser Payment Service Provider easyDebit wird nach dem "Payment Card Industrie Data Security Standard" AIS/SDP auditiert und ist deshalb besonders sicher.
 
RSS-Newsfeed