reale Briefe online verschicken
english version  german version
Briefversand
online Briefe verschicken
StartseiteBriefePostkartenFaxeSignaturenKundenloginSupport und KontaktNews
Besondere Bedingungen für den Postkarten-Versand über PixelLetter

1) Einstellung von Bildinhalten
 
(1) Der Kunde ist für die Bildinhalte, welche über seine Kennung im Internet eingestellt oder in irgendeiner Weise verbreitet werden, gegenüber PixelLetter und Dritten selbst verantwortlich.
 
(2) Der Kunde hat bei der Auswahl des Bildes die Bestimmungen des Strafgesetzbuchs, des Gesetzes zum Schutz der Jugend, des Datenschutzrechts sowie Vorgaben für Erwachsenenangebote und weitere Jugendschutzbestimmungen zu beachten.

(3) Insbesondere dürfen keine Bilder verwandt werden, die
- Nummern zur persönlichen Identifikation (z.B. Personalausweisnummer, PINs, Passwörter) enthalten,
- eine Person der Zeitgeschichte zeigen,
- einen unsozialen, politischen oder religiösen Hintergrund haben,
- Personen bei illegalem oder unsozialem Verhalten zeigen,
- oder in sonstiger Weise gegen die guten Sitten verstoßen (z.B. pornographische Abbildungen von Kindern und Erwachsenen).

2) Beeinträchtigung von Rechten Dritter
 
(1) Der Kunde sichert PixelLetter mit der Beauftragung zu, dass durch die ordnungsgemäße Auftragsabwicklung keine Urheber-, Marken- oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden. Alle aus einer etwaigen Verletzung dieser Rechte entstehenden Folgen trägt ausschließlich der Kunde.

(2) Der Kunde haftet bei der von ihm zu vertretenden Verletzung von Rechten Dritter gegenüber diesen selbst und unmittelbar. Erhebt ein Dritter im Zusammenhang mit der Verwendung des Bildinhalts Ansprüche gegen PixelLetter, so stellt der Kunde PixelLetter frei.

3) Prüfung der Bildinhalte durch PixelLetter

(1) PixelLetter ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, vom Kunden in seiner Bestellung übertragene Bildinhalte auf Rechtmäßigkeit zu überprüfen. Sollten nach Meinung von PixelLetter Bestandteile eines Bildinhaltes oder der gesamte Bildinhalt der Bestellung des Kunden gegen geltendes Recht oder diesen besonderen Bedingungen verstoßen oder in sonstiger Weise die berechtigten Interessen von PixelLetter beeinträchtigen, kann PixelLetter die Inhalte von der Fertigung (z.B. als Postkarte) ausschließen.

(2) PixelLetter wird dem Kunden, den Ausschluss des Bildes per e-mail bekannt geben. Das vom Kunden übermittelte Bild wird PixelLetter nach Ablauf von 90 Tagen, gerechnet vom Datum der schriftlichen Ablehnung, vernichten es sei denn, der Kunde fordert unter Angabe seiner e-mail-Adresse das Bild innerhalb des vorbezeichneten Zeitraumes zurück.

4) Datensicherheit und Datenspeicherung  

(1) PixelLetter erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten ausschliesslich zum Zweck der Durchführung dieses Vertrages und sämtlicher Aufträge, die im Zusammengang hiermit durchgeführt werden, nach Maßgabe der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. PixelLetter ist berechtigt, für die Erbringung und Abrechnung der vertraglichen Leistungen Dritte einzuschalten und die hierfür erforderlichen Daten an diese Dritten zu übermitteln. Die Verpflichtung zur Wahrung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen bleibt hiervon unberührt.

(2) Der Kunde erklärt sich mit der Beauftragung des Drucks und Versands von Postkarten einverstanden, dass die Daten der Deutschen Post übergeben werden und akzeptiert, dass Motiv und Texte mit dieser Versandart nicht gesondert geschützt (ohne Umschlag) sind.

5) Reklamationen
 
PixelLetter leistet keine Gewähr für übereinstimmende Farben der Bilder mit den Original-Bilddateien. Farbliche Differenzen werden als Reklamation nicht anerkannt. Weiterhin werden keine Reklamationen anerkannt, die durch eine mangelhafte Qualität (z.B. Auflösung) der Original-Bilddateien hervorgerufen werden.

Stand: 21.01.2008